Ceropegia suddeei Kidyoo

Diese Art wurde im Jahr 2014 beschrieben.

Die Pflanze wächst im thailändischen Nationalpark Phu Phan, der sich über die beiden Provinzen Kalasin und Sakon Nakhon erstreckt. [1]

~~~

Die Art erinnert im Wuchs an Arten wie Ceropegia spiralis Wight wie auch Ceropegia thailandica Meve, der Stängel wächst aufrecht und ist verzeigt.

Die Blätter sind sehr schmal und grasartig.

Die Blüten erscheinen einzeln an sehr langen Blütenstielen, sie erinnern in der Form sehr stark an die Blüten einiger nicht näher verwandter Arten aus dem südlichen Afrika, etwa Ceropegia dinteri Schltr.. Die Blütenröhre ist fleischfarben und trägt fünf dreieckige, spitz zulaufende weiße Streifen, die Blütenzipfel sind etwa so lang wie die Blütenröhre, ihre Färbung ist ein dunkles bräunliches Rot, am unteren Ende ein kräftiges Grün, sie sind spiralig umeinander gedreht, sind aber am oberen Ende frei.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ceropegia suddeei Kidyoo

This species was described in the year 2014.

The plant grows in the Phu Phan National Park in Thailand, which stretches over the two provinces of Kalasin and Sakon Nakhon. [1]

~~~

The species in its growth reminds on species like Ceropegia spiralis Wight or Ceropegia thailandica Meve, the stem grows upright and is branched.

The leaves are very slender and grass-like.

The flowers appear singly on very long peduncles, in their shape they remind on the flowers of several rather not closely related species from southern Africa, such as Ceropegia dinteri Schltr.. The flower tube is flesh-coloured and bears five triangular, pointy white stripes, the petals are about as long as the flower tube, their colour is a dark brownish red, at the lower part a bright green, they are spirally coiled about each other, but are not united at their tips.

*********************

Referenzen / References:

[1] Manit Kidyoo: Ceropegia suddeei sp. nov. (Apocynaceae, Asclepiadoideae) from northeastern Thailand. Nordic Journal of Botany 32(5): 569–574. 2014

*********************

c.suddeei.al

Darstellung / Depiction: Alexander Lang