Ceropegia anjanerica Malpure, M. Y. Kamble & S. R. Yadav

Diese Art wurde erst im September 2005 entdeckt und beschrieben, sie Art wächst in etwa 1296 m Höhe auf dem Plateau des Anjaneri-Hills in offenem Gelände in sehr durchlässigem Boden. Die gesamte derzeit bekannte Population besteht aus nur etwa 100 Exemplaren.

Es handelt sich um eine sehr kleine, unauffällige Art. Die Pflanze wächst aufrecht und ist meist unverzweigt, sie wird nur etwa 20 cm hoch und entspringt einer unterirdischen Knolle von 2 bis 5 cm Durchmesser.

Die lanzettförmigen bis elliptischen, einfarbig grünen Blätter stehen gegenständig am Trieb und sind 1,5 bis 4,5 cm lang sowie 0,4 bis 1,3 cm breit. Sie sitzen entweder direkt am Haupttrieb an oder an einem sehr kurzen, höchstens 0,2 bis 0,5 cm langen Stiel.

Die Blüten erscheinen während der Regenzeit, ungefähr im September. Sie stehen einzeln, sind ca. 3 bis 3,5 cm lang und grünlich beige mit purpurnen Streifen auf der Innenseite. [1]

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ceropegia anjanerica Malpure, M. Y. Kamble & S. R. Yadav

This species has only been discovered and described in September 2005, it grows at elevatins of about 1296 m on the plateau of the Anjaneri Hill in open terrain in well drained soil. The whole presently known population consists of only about 100 plants.

It is a very tiny, inconspicuous herbaceous species. The plant grows upright and is usually unbranched, it is only about 20 cm tall and arises from a subterranean tuber with a diameter of 2 to 5 cm.

The lancet-shaped to elliptic, plain green leaves stand opposite on the stem and are 1,5 to 4,5 cm long and 0,4 to 1,3 cm wide. They arise directly from the main stem or have a small petiole which is at most 0,2 to 0,5 cm long.

The flowers appear during the rainy season, around the September. They appear solitary, are about 3 to 3,5 cm long and greenish beige coloured with some purplish stripes on the inside. [1]

*********************

Referenzen / References:

[1] Nilesh V. Malpure; Mayur Y. Kamble; S. R. Yadav: A new species of Ceropegia L. (Asclepiadaceae) from the Western Ghats of India with a note on the series Attenuatae Huber. Current Science 91(9): 1140-1142. 2006
[2] Jui Pethe; Amit Tillu; Aparna Watve: Threat status assessment of Ceropegia anjanerica Malpure et al. (Magnoliopsida: Gentianales: Apocynaceae) from Anjaneri Hills, Nashik District, Maharashrta, India. Journal of Threatened Taxa 7(3): 6965-6971. 2015

*********************

c.anjanerica.sumo

Foto / Photo: Sushant More; mit freundlicher Genehmigung von / by courtesy of Sushant More

http://www.flickr.com/photos/66499264@N05