Ceropegia madagascariensis Decne.

Diese Art aus den tropischen Regenwäldern Madagaskars hat eine unterirdische Knolle, die nur etwa 2 cm Durchmesser erreicht.

Die Triebe sind sehr zart und wachsen windend, erreichen Längen von 0,5 bis 1,5 m, sie sind sehr hell grün und kräftig rosa überhaucht.

Die Blätter haben einen 1 bis 2 cm langen Stiel, sie sind fleischig aber nicht sukkulent, herzförmig, 2 bis 4,5 cm lang, 1,5 bis 2 cm breit und an der Spitze auffällig ausgezogen.

Die Blüten erscheinen in ein- bis dreiblütigen Infloreszenzen und sind bis zu 3,5 cm lang, im unteren Drittel recht geschwollen. Die Blütenröhre ist weißlich bis hellgrün gefärbt und mit knallroten bis rotbraunen Flecken verziert, die Petalen sind innen kräftig gelb gefärbt und mit kräftig roten bis rotbraunen Punkten versehen. [1]

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ceropegia madagascariensis Decne.

This species from the tropical rainforests of Madagascar has a subterranean tuber, which has a size of only about 2 cm in diameter.

The stems are very delicate and grow twining, reaching lengths of 0,5 to 1,5 m, they are very light green with a bright rosy-coloured hue.

The leaves have a 1 to 2 cm long petiole, they are fleshy but not succulent, heart-shaped, 2 to 4,5 cm long, 1,5 to 2 cm wide and bear a conspicuously pointed apical portion.

The flowers appear in one- to three-flowered inflorescences and are up to 3,5 cm long with the lower third quite much swollen. The flower tube is whitish to light green coloured and decorated with bright red to reddish brown spots, the petals are bright yellow coloured on the inner surface and mottled with bright red to brick-red spots. [1]

*********************

Referenzen / References:

[1] Focke Albers; Ulrich Meve: Illustrated Handbook of Succulent Plants: Asclepiadaceae. Springer 2002
[2] Ambroise Valentin: Phylogenetic position of Ceropegia dichotoma and Ceropegia fusca and their biogeographical origin. Uppsala Universitet 2014

*********************

Darstellung / Depiction: Pictures appear as soon as possible, since I’m currently “back to school”.