Ceropegia tenuicaulis Kidyoo

Ceropegia tenuicaulis Kidyoo

Diese Art wurde 2014 beschrieben, sie ist sehr nah mit der äußerlich sehr ähnlich aussehenden Ceropegia thailandica Meve verwandt.

~~~

Die Art stammt aus dem Pha Taem-Nationalpark in der Ubon Ratchathani-Provinz in Nordost-Thailand, wo sie an offenen, sandigen Stellen in laubwerfenden Dipterocarpus-Wäldern vorkommt.

~~~

Die Art hat eine kleine, ca. 1 bis 2 cm große unterirdische Knolle.

Der Trieb wächst meist einzeln und aufrecht, ist etwa 30 bis 50 cm hoch, nackt und typischerweise unverzweigt.

Die grasartigen Blätter sind sessil, sie sind linear bis linear-lanzettförmig und 5 bis 10,5 cm lang und 0,15 bis 0,25 cm breit.

Die Blüten erscheinen an 1 bis 2,7 cm langen, nackten Pedunkeln an einblütigen Cymen. Die Blütenröhre ist 1,6 bis 1,8 cm lang, sie ist grünlich, hell rosa bis rötlich braun, die Petalen sind verlängert und frei, sie sind locker umeinandergewunden und mit auffälligen haarartigen Filamenten bedeckt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ceropegia tenuicaulis Kidyoo

This species was described in 2014, it is very closely related to the superficially quite much similar-looking Ceropegia thailandica Meve.

~~~

The species comes from the Pha Taem National Park in the Ubon Ratchathani Province in Northeast Thailand, where it occurs in open, sandy areas in deciduous dipterocarp forests.

~~~

The species has a tiny, about 1 to 2 cm large subterranean tuber.

The stem usually grows solitary and upright, it is about 30 to 50 cm tall, glabrous and typically unbranched.

The grass-like leaves are sessile, they are linear to linear-lanceolate-shaped and 5 to 10.5 cm long, and 0.15 to 0.25 cm wide.

The flowers appear on 1 to 2,7 cm long glabrous peduncles in one-flowered cymes. The corolla tube is 1,6 to 1,8 cm long, it is greenish or light pinkish to reddish brown, the petals are elongated and not united, they are loosely straddled around each other and are covered with very conspicuous hair-like filaments.

*********************

Referenzen / References:

[1] Manit Kidyoo: Two new species of Ceropegia (Apocynaceae, Asclepiadoideae) from eastern Thailand. Phytotaxa 162(2): 91-98. 2014

Advertisements

Ceropegia acicularis Kidyoo

Ceropegia acicularis Kidyoo

Diese Art wurde 2014 beschrieben, sie ist nah mit Ceropegia suddeei Kidyoo, Ceropegia tenuicaulis Kidyoo und Ceropegia thailandica Meve verwandt.

Ceropegia acicularis ist offenbar auf den Pha Taem-Nationalpark in der Provinz Ubon Ratchathani im nordöstlichen Thailand beschränkt, wo sie sandige Böden an offenen Stellen in laubwerfenden Dipterocarpus-Wäldern in 139 bis 227 m Höhe bewohnt.

~~~

Die Art besitzt eine unterirdische Knolle, die einen Durchmesser von 1,5 bis 3 cm hat.

Die Triebe sind aufrecht, nicht windend und sehr stark verzweigt.

Die sukkulenten Blätter sind sessil und etwas nadelartig, sie sind bis zu etwa 6,5 cm lang und 0,08 bis 0,12 cm breit.

The flowers appear solitary on a stout green, pinkish white or reddish brown pedicel. The corolla is upright, yellowish white or pinkish white, the lobes are greenish to reddish brown with a sharply acute apex.

Die Blüten erscheinen einzeln an einem kurzen rosa-weißen oder rötlich braunen Stiel. Die Röhre ist aufrecht, gelblich weiß oder rosa weiß, die Petalen sind grünlich bis rötlich.

~~~

Ceropegia acicularis ist mittlerweile im Handel, manchmal als Ceropegia sp. ‚Grassy Knoll’, manchmal als Ceropegia aff. acicularis; sehr wahrscheinlich sind all diese Pflanzen wild gesammelt und sollten nicht gekauft werden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ceropegia acicularis Kidyoo

This species was described in 2014, it is closely related to Ceropegia tenuicaulis Kidyoo, Ceropegia tenuicaulis Kidyoo, and Ceropegia thailandica Meve.

Ceropegia acicularis is apparently restricted to the Pha Taem National Park in the Ubon Ratchathani Province in northeastern Thailand, where it inhabits sandy soil in open areas of deciduous dipterocarp forests at elevations of 139 to 227 m.

~~~

The species has a subterranean tuber, which reaches about 1,5 to 3 cm in diameter.

The stems are erect, not twining and very much branched.

The succulent leaves are sessile and somewhat needle-like, they are about 6,5 cm long and 0,08 to 0,12 cm wide.

The flowers appear solitary on a stout green, pinkish white or reddish brown pedicel. The corolla is upright, yellowish white or pinkish white, the lobes are greenish to reddish brown.

~~~

Ceropegia acicularis is now found in the trade, sometimes as Ceropegia sp. ‘Grassy Knoll’, sometimes as Ceropegia aff. acicularis; very probably all of these plants are taken from the wild and should not be bought.

*********************

Referenzen / References:

[1] Manit Kidyoo: Two new species of Ceropegia (Apocynaceae, Asclepiadoideae) from eastern Thailand. Phytotaxa 162(2): 91-98. 2014

*********************

Foto / Photo: Sutthisak Sangkhakorn; mit freundlicher Genehmigung von / by courtesy of Sutthisak Sangkhakorn

http://www.apodagis.com

Ceropegia suddeei Kidyoo

Ceropegia suddeei Kidyoo

Diese Art wurde im Jahr 2014 beschrieben.

Die Pflanze wächst im thailändischen Nationalpark Phu Phan, der sich über die beiden Provinzen Kalasin und Sakon Nakhon erstreckt. [1]

~~~

Die Art erinnert im Wuchs an Arten wie Ceropegia spiralis Wight wie auch Ceropegia thailandica Meve, der Stängel wächst aufrecht und ist verzeigt.

Die Blätter sind sehr schmal und grasartig.

Die Blüten erscheinen einzeln an sehr langen Blütenstielen, sie erinnern in der Form sehr stark an die Blüten einiger nicht näher verwandter Arten aus dem südlichen Afrika, etwa Ceropegia dinteri Schltr.. Die Blütenröhre ist fleischfarben und trägt fünf dreieckige, spitz zulaufende weiße Streifen, die Blütenzipfel sind etwa so lang wie die Blütenröhre, ihre Färbung ist ein dunkles bräunliches Rot, am unteren Ende ein kräftiges Grün, sie sind spiralig umeinander gedreht, sind aber am oberen Ende frei.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ceropegia suddeei Kidyoo

This species was described in the year 2014.

The plant grows in the Phu Phan National Park in Thailand, which stretches over the two provinces of Kalasin and Sakon Nakhon. [1]

~~~

The species in its growth reminds on species like Ceropegia spiralis Wight or Ceropegia thailandica Meve, the stem grows upright and is branched.

The leaves are very slender and grass-like.

The flowers appear singly on very long peduncles, in their shape they remind on the flowers of several rather not closely related species from southern Africa, such as Ceropegia dinteri Schltr.. The flower tube is flesh-coloured and bears five triangular, pointy white stripes, the petals are about as long as the flower tube, their colour is a dark brownish red, at the lower part a bright green, they are spirally coiled about each other, but are not united at their tips.

*********************

Referenzen / References:

[1] Manit Kidyoo: Ceropegia suddeei sp. nov. (Apocynaceae, Asclepiadoideae) from northeastern Thailand. Nordic Journal of Botany 32(5): 569–574. 2014

*********************

c.suddeei.al

Darstellung / Depiction: Alexander Lang